Die wichtigsten Feiertage in Portugal

Bild: EPISOUSA/Depositphotos.com

Portugal hat etwa gleich viele Feiertage wie Deutschland. Einige davon decken sich sogar, wie zum Beispiel der Neujahrstag (Ano Novo), Karfreitag (Sexta-Feira Santa), Ostersonntag (Páscoa), Tag der Arbeit (Dia do trabalhador), Fronleichnam (Corpo de Deus), Mariä Himmelfahrt (Assunção) und Allerheiligen (Todos os santos).
An Weihnachten ist nur der 25. Dezember ein Feiertag. Der 26. Dezember ist ein ganz normaler Werktag.
Karneval feiern die Portugiesen ebenfalls. Zwar ist der Faschingsdienstag kein offizieller Feiertag, dennoch haben viele Geschäfte und Unternehmen geschlossen, da an diesem Tag Umzüge und Feiern stattfinden.
Neben diesen Feiertagen kommen noch vier besondere portugiesische Nationalfeiertage hinzu.

Dia de Portugal (Portugal-Tag), 10. Juni

Im Jahr 1910 wurden die nationalen Feiertage neu organisiert.
Im Rahmen dessen durfte ein eigener Feiertag bestimmt werden. In Lissabon entschied man sich für den 10. Juni, da an diesem Tag im Jahr 1580 der Nationaldichter Luis de Camões verstarb. Lissabon ist sein Geburts- und Todesort, weshalb er vor allem dort große Verehrung findet. In Lissabon und im gesamten Land finden viele Feierlichkeiten statt. Aber auch Portugiesen die sich außerhalb befinden, begehen diesen Feiertag.

Dia da Liberdade (Tag der Freitheit), 25. April

Dieser Tag geht auf den 25. April 1974 zurück, an dem der Militärputsch gegen den Estado Novo stattfand. Es war eine friedliche Revolution (bekannt als Nelkenrevolution). Die Öffnung zur Demokratie war nun möglich.

Implementaçao da República (Errichtung der Republik), 5. Oktober

An diesem Tag wird an die Errichtung der Portugiesischen Republik erinnert, die im Jahr 1910 von einer provisorischen Regierung nach Aufständen ausgerufen wurde.

Restauração da Independencia (Wiederherstellung der Unabhängigkeit) 1.Dezember

Dieser Tag erinnert an den Aufstand im Jahr 1640, bei dem Residenz der spanischen Vizekönigin gestürmt wurde und Portugal wieder seine Unabhängigkeit erlangte.

Feiertag in Lissabon: Festa de Santo Antonio

Dieses Volksfest findet am 13. Juni statt und ist ausschließlich in Lissabon ein Feiertag. Bei Santo Antonio handelt es sich um den Schutzheiligen der Stadt. Festumzüge, Musik, Tanz und bunt geschmückte Straßen mit Bändern und Lampions locken zahlreiche Menschen auf die Straßen der historischen Stadtviertel Mouraria, Castelo, Graca, Alfama, Bairro Alto und Ajuda. Zwischen den einzelnen Vierteln findet zudem ein Kostümwettbewerb statt.
Ein Erlebnis, welches man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, wenn man zu dieser Zeit die Stadt besucht. Eine besondere Spezialität sind die gegrillten Sardinen.