Die wichtigsten Feiertage in Spanien

Torredembarra, Spanien / nito103/depositphotos.com

Feiertage sind oftmals auf das ganze Jahr verteilt. Doch verschiedene Länder haben natürlich auch unterschiedliche Feiertage. So auch in Spanien, denn hier auch hier gibt es im ganzen Jahr ein paar gesetzliche Feiertage.

Die wichtigsten Feiertage in Spanien

Der erste Feiertag im Jahr beginnt, wie überall auf der Welt auch, mit dem 1. Januar. Neujahr ist ein gesetzlicher Feiertag in Spanien und auch dort begrüßt man das neue Jahr um 0 Uhr. Auch das Epifania, den Tag der Heiligen drei Könige, gilt in Spanien als gesetzlicher Feiertag und die Menschen gehen an diesem Tag natürlich nicht zur Arbeit. Von Februar bis April gibt es in Spanien nur drei regionale Feiertage, wie zum Beispiel der heilige Josef im März oder den Gründonnerstag im April. Weiter geht es mit dem Viernes Santo, dem Karfreitag und dem Domingo de Resurrección, was in Spanien der Ostersonntag ist. Der Lunes de Pascua, der Ostermontag ist in Spanien aber nur ein regionaler Feiertag. Der nächste Feiertag ist dann am 1. Mai, also der Tag der Arbeit der in Spanien Día del Trabajo genannt wird. Darauf folgen wieder nur ein paar regionale Feiertage wie zum Beispiel Fronleichnam oder der heilige Johannes. Ein gesetzlicher Feiertag kommt dann wieder im August, nämlich Asunción de la Virgen, was Mariä Himmelfahrt bedeutet. Ein ganz besonders wichtiger Tag ist für die Spanier der Fiesta Nacional de España, der spanische Nationalfeiertag, welcher immer am 12. Oktober stattfindet. Abschließend kommen nur noch zwei gesetzliche Feiertage im Dezember, der La inmaculada (Mariä Empfängnis) und Natürlich Weihnachten am 25. Dezember, was im spanischen Navidad bedeutet.