Reise nach Österreich

Bild: Violin/Depositphotos.com

Österreich ist des Deutschen liebster Nachbar im Süden und ist der Bundesrepublik seit langem durch eine freundschaftliche Rivalität verbunden. Bei einer Fläche von knapp über achtzigtausend km² und etwas weniger als neun Millionen Einwohnern, ist die Alpenrepublik im europäischen Vergleich ein eher kleines Land. Die Hauptstadt ist Wien, weitere wichtige Städte sind St. Pölten, Linz, Salzburg oder Innsbruck. Der Osten des Landes ist verhältnismäßig flach und bietet dementsprechende Möglichkeiten zur Gestaltung der Freizeit. Im Westen hingegen dominieren die Berge und entsprechende sportliche Betätigungen können empfohlen werden.

Bei einem Abstecher nach Österreich sollte auf jeden Fall ein Besuch der Hauptstadt, Wien, ins Auge gefasst werden. Das kulturelle Angebot ist umfangreich. Etliche Museen locken ebenso wie der weltberühmte Tiergarten Schönbrunn oder auch historische Gebäude, wie die Oper, Hofburg oder das Schloss Schönbrunn. Rund um Wien können erholsame Ausflüge im Wienerwald, Fahrradtouren und entspannende Momente entlang des Neusiedlersees oder kleinere Wanderungen mit einer abschließenden Einkehr beim Heurigen unternommen werden.

Sollte der Westen Österreichs sich für einen Abstecher anbieten, so empfehlen wir, das unglaubliche Bergpanorama zu genießen. Vor allem Tirol, aber auch Salzburg oder Vorarlberg können durch hohe Gipfel sowohl im Winter als auch im Sommer punkten. Egal ob Skifahren oder Bergwandern, die unvergleichliche Alpenlandschaft sorgt stets für Begeisterung. Häufig finden sich auch kleinere Seen, sowohl in den Tälern, als auch in höheren Lagen, welche im Sommer sich hervorragend zu einer Abkühlung anbieten. Doch auch kulturell ist im Westen einiges geboten. Vor allem die Bregenzer Festspiele haben sich international einen Namen gemacht. Aber auch Sehenswürdigkeiten wie die Festung Kufstein oder Schloss Ambras in Innsbruck können eine gute Idee zur Gestaltung der Freizeit sein.