Schottland

Bildrechte: zhuzhu / de.depositphotos.com

Mystik und Moderne, quirlige Städte und abgeschiedene Dörfer, Burgen und Schlösser prägen das Bild und erzählen von der wechselvollen Geschichte Schottlands. Und dann flammt immer wieder der Traum von der Unabhängigkeit von Großbritannien auf. Der Stachel der verheerenden Niederlage von 1746 der schottischen Armee gegen die englische Armee und seinen brutalen Befehlshaber sitzt sehr tief und immer noch sprechen die Schotten vom „The Butscher“ – dem Schlachter, der die Armee befehligte. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt daher auch der steinerne Turm im Moor von Culloden nahe der Stadt Inverness, der die Schlacht nicht vergessen lässt.

Auf den ersten Blick wirkt die raue Landschaft und die fast unverständliche Sprache und die schwer auszusprechenden Ortsnamen fast erschreckend und abstoßend, aber bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Landschaft mit schroffen Berggipfeln, tiefen Bergseen und der wildromantischen Weite der Highlands als lohnendes Ziel entdeckt zu werden,
Naturfreunde zieht es nach Aberfoyle und die einmalige Landschaft am Nationalpark Trossachs und Loch Lochmond im Herzen von Schottland. Den Sehenswürdigkeiten und dem Zauber dieser Naturlandschaft hat der Dichter Sir Walter Scott in seinen Werken zu weltweiter Berühmtheit verholfen. Und trotz des Touristenzustroms, den die Bücher von Scott hervorgerufen haben, hat die Region ihre ruhige Beschaulichkeit bewahrt.

Liebhaber des Wassersports finden in Kinloch Rannoch in den Highlands einen Ort, mit besten Voraussetzungen in den angrenzenden Lochs und dem Fluss Tummel.
Golf, Reiten, Angeln und nach Herzenslust Wandern sind neben den historischen Sehenswürdigkeiten in Schottland die Hauptaktivitäten.
Viele der historischen Festungen und Burgen sind zwar nur noch Ruinen und doch gewinnt der Betrachter einen Eindruck der einstigen Größe .
Dreh- und Angelpunkt für Touren in die Highlands mit ihren landschaftlichen und historischen Sehenswürdigkeiten ist Inverness als einzige Stadt in den schottischen Highland. Sie liegt am Ende des berühmten Loch Ness und wird durch den River Ness geteilt, der sich einen kurzen Weg vom Loch Ness zur Nordsee bahnt. Hoch über dem Fluss thront Inverness Castle, eine Sehenswürdigkeit und ein wunderschöner Bau aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nicht weit davon verdüstert sich die Atmosphäre am Schlachtfeld beim Culloden Moor.
Doch blutrünstige Tragödien spielten sich an verschiedenen Orten in Schottland ab. William Shakespeare lässt seine Tragödie Macbeth in Cawdor Castle stattfinden. Stolz und uneinnehmbar hat es fast alle Kriege nahezu unversehrt überstanden und ist jetzt mitten im schottischen Hochland mit vier Ecktürmen und Schießscharten eine beeindruckende Sehenswürdigkeit aus vergangener Zeit.

Ein weiterer Zeuge der wechselvollen Geschichte Schottlands ist die älteste Burg Schottlands. Das Dumbarton Castle liegt in Ostschottland am Fuße des Dumbarton Rock. Besucher dürfen die mächtigen Mauern und zwei Häuser im georgianischen Baustil besichtigen und genießen von der Felsklippe einen tollen Ausblick, der bei guten Wetterverhältnissen bis hin zum Ben Lomond am Ufer des Loch Lomond reicht.

Aber nicht nur historische und landschaftliche Sehenswürdigkeiten hat Schottland zu bieten. Auch die Städte sind äußerst reizvoll.
Da ist einmal das kleine Hafenstädtchen Ullapool. Auf dem Weg zu den nördlichen Highlands ist es die letzte größere Siedlung und liegt ganz idyllisch an der Küste. Oder East Kilbride, nur ca. 15 Kilometer von Glasgow entfernt gilt die moderne Kleinstadt als schottisches Einkaufsparadies. Oder auch die großen Städte wie z.B. Glasgow oder die schottische Hauptstadt Edinburgh. Mittelalterliche Gassen und viktorianische Häuserfassaden verströmen einen nostalgischen Charme, dem sich kaum ein Besucher entziehen kann.
Auf einem erloschenen Vulkan erhebt sich Edinburgh Castle, das Wahrzeichen der Stadt, das jahrhundertelang hart umkämpft worden ist.
Und zum Abschluss eines Besuchs von Schottland ist ein Besuch in einem der typischen Pubs bei Bier und Livemusik ein absolutes Muss.
Visit Scotland und erliege dem rauen Charme der Landschaft und dem sprichwörtlichen Humor der Bewohner.